Dokumentationsprozess

Mit der Software dsgvo-help.doc wird

  • Ihre datenschutzrechtliche Rolle – Verantwortlicher oder Auftragsverarbeiter – festgelegt,
  • Ihr eigenes „Profil“ (die Identitätsdaten) und das der sonst noch an der Verarbeitung Beteiligten erstellt und Ihren Dokumentationen zugewiesen (gemeinsam Verantwortliche, Auftragsverarbeiter usw.),
  • die Notwendigkeit der Bestellung eines Vertreters in der EU untersucht,
  • die Datenverarbeitung bestimmt, die Sie mit Hilfe des Systems analysieren wollen,
  • der Zweck und ihre hauptsächliche Rechtsgrundlage definiert,
  • die Liste der verarbeiteten Datenkategorien erstellt, die in der Folge auf spezielle Rechtsgrundlagen, Herkunft und Speicherdauer näher untersucht werden,
  • jede Weiterverarbeitung von Daten analysiert,
  • eine Übersicht über die Empfängerkategorien und die Übermittlungszwecke erstellt,
  • der Datenexport ins Dritt-Ausland auf Zulässigkeit und ausreichende Garantien untersucht;
  • weiters werden die im Zuge der Analyse erkennbar gewordenen Risikoelemente aufgelistet als Grundlage für eine allfällige Risikofolgenabschätzung, deren Mechanismus im System ebenfalls vorgezeichnet ist.

Unterstützt werden Sie bei der Analyse durch

  • das Glossar für erklärungsbedürftige Begriffe,
  • durch Auswahllisten bei vielen Abfragen für die in Frage kommenden Antworten
  • und durch besondere Systemmeldungen, wenn aufgrund Ihrer Antworten Voraussetzungen für eine zulässige Verarbeitung zu fehlen scheinen.

 

Die Software dsgvo-help.doc steht Ihnen in der kostenpflichtigen Version zur Verfügung. Wenn Sie dazu mehr wissen möchten oder einen Termin für eine Online-Demo vereinbaren möchten, stehen wir Ihnen gerne unter c.polterauer@dsgvo-help.center zur Verfügung.